Andrea Horn – Statement

Wenn Richten, … dann Aufrichten: Ein großartiges Statement und regt zum Nachdenken an. Wenn ich der „Aufrichter“ bin, muss ich mir die Frage stellen – bin ich selbst aufrichtig? Bin ich stark und gerade genug und in der Lage einen Menschen aufzurichten? Möchte mein Gegenüber überhaupt aufgerichtet werden? Und was muss ich tun um jemanden aufrichten zu können? Diese Fragen muss ich mir jeden Tag stellen um aufrichtig mit meiner Familie, meinen Arbeitskollegen und meinen Patienten umzugehen.

Deutschland‘

Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein – Statement

Wenn jeder Mensch nur eine Kleinigkeit seinem Mitmenschen gibt dann wäre die Welt um vieles besser! Wenn man selbst nichts hat genügt manchmal ein Lächeln oder ein nettes Wort! Zuhören ist wichtig auch wenn man spontan keine Lösung des Problems kennt. Behandelt alle Menschen mit Respekt.

Deutschland‘

Cornelia Sandrock – Statement

„Wenn Richten, …. dann Aufrichten“ heißt für mich sehr viel, nicht nur Hilfe geben. Es bedeutet für mich auch, NICHT vorschnell richten. Zuhören, überlegen, abwägen, gerade bei verschiedenen Meinungen, egal in welcher Richtung. Oft erscheint einem so manches auf den ersten Blick verkehrt. Beim näheren kennenlernen zeigen sich meist andere Perspektiven. Gemeinsam sollte nach Lösungen für Probleme gesucht werden. Also: erst zuhören, dann handeln!

Deutschland‘