Gedicht von Manuela Hoffmann-Maleki

Eigentlich fehlen die Worte

Ein Gedicht zu den Skulpturen “Wenn Richten, … dann Aufrichten”

Eigentlich fehlen die Worte

Was dir geschieht ist unsäglich

Krankheit kann eine tragbare Bürde sein

Oder entwürdigendes Elend

Unmenschliche Qual

Vernichtend

So wie diese

Was dir nur bleibt sind diejenigen Menschen

Die sich die Zeit nehmen, bei dir zu sein

Deine Hand zu halten

Deine Stirn zu streicheln

Dir Mut zuzusprechen

Dir eine kleine Insel der Freude zu schenken

In deinem rabenschwarzen Schicksalsmeer

Wir geben dir diese Stunden gern

Wir wissen dass du in dieser Zeit ein bisschen glücklich bist

Dass es deinen Geist aufrichtet

Auch wenn dein Körper gebrochen ist

All unsere Liebe ein Elixier

Tropfen fuer Tropfen verabreicht

Die beste Medizin

Unsere Zeit für dich

Deine Zeit der Freude

In diesen Momenten bist du wieder ganz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.