Attila Pereghy – Statement

„Wenn Richten, … dann Aufrichten“ lebe ich bei meinen Reisen durch die Regionen dieser Welt, indem ich mit jeden Menschen auf Augenhöhe kommuniziere und ihn als gleichwertigen Zeitpartner schätze. Bei meinen Begegnungen gibt es keine Almosenempfänger. Ich gehe immer davon aus, dass er etwas in seinem Besitz hat, das es wert ist als Tauschobjekt zu dienen und wenn es nur ein Kieselstein aus dem Flussbett ist. Damit gebe ich ihm das Gefühl, dass das was er hat für mich wichtig ist und er gebraucht wird in dieser Welt.

Deutschland‘